Der bisher schnellste USB 3.0 Stick im Testlabor und neuer Testsieger: Der Winkom Pendrive SLC-DDR begeistert mit rasanten Transfergeschwindigkeiten.

Winkom Pendrive SLC-DDR USB 3.0 32 GB

Details bei Amazon
Details bei Amazon

Eckdaten Winkom Pendrive SLC DDR • USB 3.0 • Abmessungen 73.5×17.5×8.5 mm (LxBxH) • Gewicht 10g • Farbe blau-metallic
Lesen 164,4 MB/Sek
Schreiben 118,9 MB/Sek
3.8 von 5 Sternen 3.8 von 5 Sternen bei 13 Kundenmeinungen

Winkom Technology ist Anbieter einer Vielzahl von Solid State Drives (SSD) für den privaten, industriellen und militärischen Bereich. Zusätzlich hat Winkom eine kleine Auswahl an USB 2.0 und USB 3.0 Speichersticks im Angebot. Wir hatten den Winkom Pendrive SLC-DDR mit 32 GB Kapazität im Test.

Verpackung und Lieferumfang
Winkom Pendrive SLC-DDR USB 3.0 32 GB Der Winkom Pendrive wird in einer schlichten Metallbox mit einem Sichtfenster aus Kunststoff geliefert. Wird der Deckel abgehoben, liegt der Stick in einer Aussparung der Schaumstoffauskleidung. Diese Art der Verpackung wird deutlich wertiger, als die gängigen Karton-/Blister-Kombinationen, ist aber unserer Meinung nach ein wenig “overdone”. Will heißen: In der Box aus Metall hätten gut und gerne weitere zehn USB Sticks Platz gefunden. Aber wie vor einiger Zeit schon die Verpackung des edlen brinell Sticks gezeigt hatte, isst das Auge nun einmal mit. Und nicht zuletzt ist so ein Metallkistchen wiederverwendbar, daher trotz XXL-Format Daumen hoch für die Verpackung des Winkom Pendrives.

Bauform und Handhabung
Der Speicherstick von Winkom ist mit den Abmessungen 73.5 x 17.5 x 8.5 mm ein länglich-schlanker Vertreter seiner Gattung. Mit einem in blau-metallic lackierten Aluminium-Korpus wirkt er sehr wertig und elegant. Der Stecker wird von einer gut sitzenden, rauchglasfarbenen Kunststoffkappe abgedeckt, die mit einem hörbaren Klick einrastet. Die Kappe kann auf der gegenüberliegenden Seite des Steckers, also am Ende des Sticks, während der Nutzung aufgesteckt werden. Sehr praktisch, denn dann kann sie nicht so schnell verlorgen gehen.

Winkom Pendrive SLC-DDR USB 3.0 32 GB Auf der Vorderseite des Pendrive ist in weißer Schrift der Firmenname Winkom, der USB 3.0 Standard sowie die Kapazität – bei unserem Muster 32 GB – nebst des nicht ganz unwichtigen Zusatzes “SLC” (vgl. nächstes Kapitel zu den Messergebnissen) aufgedruckt. Die Rückseite des Sticks ist unbedruckt. Am Ende des Sticks befindet sich eine in den Kunststoff eingelassene, rechteckige Befestigungsöse. Beim Betrieb des Sticks leuchtet bzw. blinkt eine rote LED hinter dem rauchfarbenen Kunststoffende, was zusammen mit der blau-metallic Lackierung sehr futuristisch wirkt.

Messergebnisse zum Winkom Pendrive SLC
Obwohl zunehmend mehr USB Sticks nach dem neueren 3.0 Standard auf den Markt kommen und damit die Aussicht auf höhere Übertragungsraten als sie USB 2.0 bietet nähren, bleiben die Schreib- und Lesegeschwindigkeiten dieser Sticks noch immer unter den Möglichkeiten des USB 3.0 Standards.

Ein Grund hierfür ist die Verwendung günstiger Chips mit Multi Level Cell (MLC) Flash-Speichern. Diese Speicherbausteine sind preiswert und mit hohen Kapazitäten herzustellen. Damit sind sie gut für günstige Massenprodukte wie bspw. USB Sticks geeignet. Allerdings sind die damit erzielbaren Transfergeschwindigkeiten begrenzt. Für höchste Geschwindigkeiten kommen daher nur Single Level Cell (SLC) Flash-Speicher in Frage, die schneller, zuverlässiger aber auch deutlich teurer in der Produktion sind. (Zur Vertiefung der Thematik, stellt Super*Talent ein White Paper zur Verfügung: SLC vs MLC – An Analysis of Flash Memory.)

Einige wenige USB 3.0 Sticks werden bereits mit SLC Flash-Speichern hergestellt, so bspw. der Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo oder der hier getestete Pendrive SLC-DDR. Dementsprechend hoch waren unsere Erwartungen an die Schreib- und Lesegeschwindigkeit des Winkom Sticks.

Und wir wurden nicht enttäuscht! Unsere Messungen am USB 3.0 Anschluß belegen sehr eindrucksvoll, was mit einem flinken Controller und SLC Speichern möglich ist. Beim Lesetest konnten wir durchschnittlich 164,4 MByte/Sek vom USB Stik auf den Rechner übertragen. Das liegt auf dem extrem hohen Niveau des bisherigen Testsiegers Kingston DT HyperX 3.0 (157 MByte/Sek) und befindet sich im maximalen Leistungsbereich dessen, was die besten USB 3.0 Sticks derzeit an Lesegeschwindigkeit liefern können. Hervorragend!

Winkom Pendrive SLC-DDR USB 3.0 32 GB Nun zur Paradedisziplin: Dem Schreiben von Daten. Üblicherweise liegen die Schreibraten bei USB Sticks deutlich unterhalb der Lesegeschwindigkeiten. Der Pendrive sollte hier Dank SLC Flash-Speichern glänzen können und schafft es, unsere Erwartungen sogar zu übertreffen. Mit 118,9 MByte/Sek im Mittel schlägt er sogar – wenn auch knapp – den bisherigen Schreibsieger Kingston DT HyperX 3.0 (117 MByte/Sek).

Auch am USB 2.0 Anschluß arbeitet der Winkom Stick ultraschnell, wo er mit 32,7 MByte/Sek und 24,7 MByte/Sek schneller schreibt und liest, als unser aktueller USB 2.0 Testsieger, der Kingston DT R500.

Die phantastischen Leistungsdaten des Winkom Pendrive zeigen, was sowohl am USB 3.0 als auch 2.0 Anschluß bei der Wahl guter technischer Komponenten möglich ist. Es ist Zeit für einen Wechsel an der Spitze unserer USB Stick Bestenliste, denn der Winkom Pendrive liegt bei der Schreibgeschwindigkeit einen Hauch vor unserem bisherigen Testsieger Kingston DataTraveler HyperX.

Kapazitäten und Preise
Den Winkom Stick gibt es mit den Kapazitäten 16 und 32 GB. Der Straßenpreis des 16 GB Modells liegt bei 50 €, der der 32 GB Variante bei 80 €.

Unser Fazit zum Winkom Pendrive SLC
Winkom produziert mit dem Pendrive einen erstklassigen USB 3.0 Stick, der in unserem Testparcours souverän in die Top 5 der von uns getesteten USB 3.0 Speichersticks vorstossen konnte. Endlich ein mobiler Speicher, der die Möglichkeiten des USB 3.0 Standards auszunutzen weiß und Daten nicht nur schnell liest sondern insb. durch die Verwendung hochwertiger SLC Speicherchips auch rasend schnell schreibt.

Mit einer mittleren Schreibrate jenseits der 100 MByte/Sek gehört der Winkom Pendrive zu den aktuell schnellsten USB 3.0 Speichersticks mit hochwertiger Verarbeitung und gefälliger Bauform. Allein beim Preis müsste Winkom nachbessern, denn mittlerweile sind sehr schnelle USB 3.0 Sticks mit ähnlicher Leistung für weniger Geld zu haben. So beispielsweise der Sandisk Extreme USB 3.0 oder der zum Winkom sehr ähnliche Mach MX-ES USB 3.0.