Bild USB Typ-C Stecker

Der neue USB-Anschluss Typ C bringt alles zusammen: Stromanschluss durch bis zu 100 Watt Leistung, ultraschnelle Datenübertragung, Netzwerkschnittschnelle mit 10 Gigabit/s und Video- und Audioausgang für mobile Geräte.

Für die neue USB-Generation mit dem Namen „Typ C‟ gibt es immer wieder Neuigkeiten zu den einzelnen Spezifikationen. So ist nun bekannt gegeben worden, dass die Stecker auch demnächst für mobile Geräte als Audio- und Videoausgang (wie auch von Micro-USB nach HDMI) genutzt werden können.

In den Genuss von der 4K-Auflösung kommt man dann dadurch, dass über Typ C das unkomprimierte Video und Ton an einen HDMI-Stecker (Typ A) geschickt werden. Die Video Electronics Standards Association (VESA) und die USB 3.0 Promoter Group haben in diesem Zusammenhang angekündigt, dass die neue Kabeltechnologie DisplayPort unterstützt für die nötige Signalübertragung. Möglich gemacht wird dies durch den DisplayPort Alternate Mode.

Dieser Modus enstspricht der kompletten Performance des normalen DisplayPorts, ermöglicht hochauflösenden 4K-Videostream und SuperSpeed USB 3.1 mit den angekündigten 100 Watt Power. Zukünftig reicht demnach wohl ein einziges Kabel, um vom Typ C, um Daten wie etwa mehrfach Full-HD-Videos und gleichzeitig auch Strom zu übertragen.

Der USB 3.0 Standard hat also über kurz oder lang ausgedient, die neuen Stecker sind einfach viel flexibler (was sogar für das beidseitige Einstecken gilt). Gerüchten zufolge soll sogar bereits die nächste Generation des MacBook Air mit Retina Display die neuen USB Typ C Anschlüsse verbauen, da für gewöhnliche Anschlüsse (und dazu zählt auch das bekannte magnetische Stromkabel) in dem neuen ultraflachen Gehäuse kein Platz mehr sein könnte.