Ein weiterer, sehr kleiner USB Stick von Transcend – der JetFlash T3S – hat seinen Weg in den Testparcours der stick-test Redaktion gefunden.

Transcend JetFlash T3S

Details bei Amazon
Details bei Amazon

Eckdaten Transcend JetFlash T3S • USB 2.0 • Modell TS16GJFT3S • Abmessungen 29.3×12.3×3 mm (LxBxH) • Gewicht 4g • Farbe silber glänzend • 30 Jahre Garantie • Transcend Elite Datenverwaltungssoftware
Lesen 31,3 MByte/Sek
Schreiben 12,0 MByte/Sek
4.2 von 5 Sternen 4.2 von 5 Sternen bei 115 Kundenmeinungen

Die kleinen USB Sticks scheinen auf dem Vormarsch. Ein guter Trend, denn als Immer-dabei-Speicher sind die winzigen Vertreter besonders gut geeignet. Allein mit der Geschwindigkeit hapert es bisweilen, denn als Faustregel gilt nach wie vor: Schnelle Sticks haben größere Abmessungen, als langsame. Wir waren daher sehr gespannt wie sich der Transcend JetFlash T3S in der Ausführung mit 16 GB schlagen würde.

Transcend JetFlash T3S Verpackung und Lieferumfang
Endlich mal ein Stick, der sich ganz ohne die Zuhilfenahme irgendwelcher Gerätschaften öffnen lässt: Auf der Rückseite der Kartonverpackung an der Perforierung aufreissen, USB Stick entnehmen und loslegen. Die Verpackung ist USB-Stick-typisch eher schlicht gehalten und für die Aufbewahrung an Hängewänden ausgelegt. Neben dem Speicherstick sind keine weiteren Zugaben im Lieferumfang enthalten. Allerdings bietet Transcend unter transcend-info.com/downloads die Software Transcend Elite, eine Datensicherungs- und Verschlüsselungs-Suite, sowie das RecoveRx Tool für die Wiederherstellung gelöschter Daten zum Download an.

Bauform und Handhabung
Der Transcend JetFlash T3S fällt in dieselbe Größenliga wie bspw. der SuperTalent Pico-C oder der Kingston DT109. Alles außerordentlich kleine USB Sticks, deren Maße denen des JetFlash T3S von 2,9 cm Länge 1,2 cm Breite und 3 Milimetern Höhe sehr ähneln. Dennoch gebührt dem JetFlash T3S die Ehre der Kleinste der genannten USB Sticks zu sein: Er ist 3 mm kürzer als der Pico-C und sogar 10 mm kürzer als der DT109.

Mit seiner rechteckigen Bauform und einem Korpus aus Metall wirkt der T3S sehr hochwertig verarbeitet. Da er auf Hochglanz poliert ist sind allerdings Fingerabdrücke unvermeidlich. Die Vorderseite des Sticks ist mit dem Transcend Logo bzw. Schriftzug verziert. An der Steckerseite ist die Kapazität des Sticks aufgetragen. Für eine Betriebs-LED war in dem Winzling kein Platz mehr. Dafür kann man aber sicher sein, daß keine naheliegenden USB Ports verdeckt werden, wie das bei größeren Speichersticks durchaus der Fall sein kann.

Transcend JetFlash T3S Transcend hat dem T3S eine kleine Befestigungsöse spendiert, deren Durchmesser für schmalere Schlüsselringe ausreichen dürfte. Der Stick hat keine Verschlußkappe oder Schiebemechanismus, so daß die Kontakte stets frei liegen. Unserer Erfahrung nach sind die großflächigen Kontakte der USB Sticks in der Regel auch gegen gröbere Behandlung weitestgehend immun. Dennoch sollte der T3S nicht gerade in der Werkzeugkiste landen.

Messergebnisse zum JetFlash T3S
Die kleinen USB Sticks glänzen zumeist nicht mit den höchsten Transferraten. Miniaturisierung bei den mobilen Speichern fordert ihren Tribut bei der Geschwindigkeit. Dennoch gehen wir stets optimistisch in unsere Messungen, denn rein statistisch muß auch einmal ein kleiner Stick dabei sein, der mit ordentlichen Schreib-/Leseraten aufwarten kann.

Und beim T3S ist es endlich soweit! Bzgl. der Lesegeschwindigkeit haben wir mit dem JetFlash Stick sogar einen neuen Testsieger identifiziert, denn vom T3S konnten durchschnittlich 31,3 MByte/Sek in den Rechner übertragen werden. Das ist der absolut höchste Wert, den wir lesend bisher bei einem USB 2.0 Stick messen konnten. Diese überragende Performance kann der T3S beim Schreiben nicht ganz halten, liegt mit durchschnittlich 12,0 MByte/Sek aber immer noch im Mittelfeld der USB 2.0 Sticks.

Unser Fazit
Mit dem T3S ist Transcend ein guter Wurf gelungen. Er ist sehr gut verarbeitet, wirkt mit seinem hochglanzpolierten Metallkorpus hochwertig, ist mit nur 4 Gramm Gewicht federleicht und passt in jede Geldbörse. Dazu hat es Transcend geschafft, aus dem bisher für kleine USB Sticks üblichen “klein = langsam” Muster auszubrechen und einen Stick gebaut, von dem rasend schnell gelesen werden kann und bei dem gleichzeitig das Schreiben von Daten ausreichend schnell von der Hand geht. Wer einen äußerst kleinen und flotten Mini USB Stick sucht, ist mit dem T3S perfekt beraten.