SanDisk hat speziell für die Langzeitarchivierung den Memory Vault USB Stick vorgestellt. Damit sollen wertvolle digitale Daten wie bspw. Photos, Videos oder persönliche Dokumente Generationen überdauern können.

100 Jahre speichern Wenn es um das Archivieren von Daten geht, dann ist derzeit die Cloud in aller Munde. Gemeint ist damit üblicherweise das Arbeiten mit Daten, die nicht auf dem heimischen Rechner, sondern auf Servern irgendwo “im Internet” gespeichert sind. Mittlerweile tummeln sich unzählige Anbieter im Cloud-Segement bspw. die Telekom mit der TelekomCloud, Apples iCloud oder Amazon mit seinen Web Services (AWS).

Die dezentrale Datenspeicherung in der Cloud bietet Vorteile: Zugriff mit beliebigen Geräten (PC, Tablet, Smartphone) und an beliebigen Orten, automatische Synchronisierung aus der Cloud auf verschiedene Geräte, redundante Datenhaltung sowohl zu Hause und als Backup auf dem Cloud-Server etc. Gerade das Backup-Thema, also der Erhalt von Photos, Videos und den “schönsten Stunden mit den Freunden” durch Speicherung in der Cloud wird derzeit Marketing-seitig sehr prominent gespielt.

Aber es gibt auch Nachteile: Je nach zu übertragendem Datenvolumen macht die Cloud nur bei entsprechender Bandbreite Spaß. Und die Sicherheit, mit der gerne für die Speicherung in der Cloud geworben wird, ist keine 100%ige: Trotz aller Maßnahmen zur Ausfallsicherung und server-seitigen Backups, können auch die Daten in der Cloud verloren gehen. Im schlimmsten Fall sogar unwiderruflich. Das mussten Nutzer von Amazons EC2 im April dieses Jahres schmerzhaft lernen, als im Rahmen eines länger dauernden Totalausfalls Daten dauerhaft verloren gingen: Datenverlust in der Cloud (heise News Artikel). Ein Desaster, wenn es von den Daten in der Cloud keine Kopie mehr gab; bspw. auf einer externen Festplatte oder einem USB Stick. Und insb. die Langzeitarchivierung ist für alle Daten in der Cloud eine Herausforderung. Wer kann schon mit Sicherheit sagen, ob ein Cloud-Anbieter seinen Dienst noch in fünf, zehn oder 20 Jahren anbietet?

Größenvergleich SanDisk versucht mit einem neuen Produkt in diese Bresche zu springen und bietet einen USB Stick an, der speziell für die Langzeitarchivierung entwickelt wurde. Der sog. SanDisk Memory Vault soll die auf ihm gespeicherten Informationen bis zu 100 Jahre zuverlässig archivieren können. Der etwas klobig geratene USB Stick wird mit Kapazitäten von 8 und 16 GB angeboten und arbeitet nach dem USB 2.0 Standard. Er ist mit einem robusten Metallgehäuse ummantelt und besonders korrosionsbeständig verarbeitet. Verschiedene Händler bieten den USB Stick zu Preisen ab 55,- € an, so auch Amazon (Memory Vault, 16 GB).

Marketing-Video

Weitere Informationen zum Memory Vault nebst einiger zusätzlicher Produktbilder gibt es im Artikel Sandisks Flashspeicher soll 100 Jahre überstehen auf dem Golem-Portal. Und natürlich auf der Produktseite Memory Vault vom Hersteller SanDisk.