Guru Meditation #0000088.93829047
Dieser USB 2.0 Stick ist nicht mehr im Handel erhältlich. Als USB 2.0-Alternative bietet sich bspw. der Transcend JetFlash 600 Extreme an.

Der Patriot XT Rage trägt das Rasende (=eng. Rage) bereits im Namen. Wir haben getestet, ob der Speicherstick von Patriot auch das Zeug zum Testsieger bei stick-test.de hat.

Patriot XPorter XT Rage 32 GB USB 2.0

Details bei Amazon
Details bei Amazon

Eckdaten Patriot XPorter XT Rage • USB 2.0 • Modell PEF32GRUSB • Abmessungen 53x22x11 mm (LxBxH) • Gewicht 11g • Farbe schwarz/rot • Gummiummantelt • 5 Jahre Garantie
Lesen 27,6 MByte/Sek
Schreiben 19 MByte/Sek
4.7 von 5 Sternen 4.7 von 5 Sternen bei 24 Kundenmeinungen

Der USB 3.0 Standard ist seit vier Jahren verabschiedet. Trotzdem kommt die Versorgung mit USB 3.0 Peripherie-Geräten, und damit insb. auch USB 3.0 Speichersticks, nur schleppend voran. Zwar nehmen die Hersteller zunehmend mehr entsprechende Produkte in ihre Portfolios auf, aber noch liegen die Übertragungsraten dieser neuen Gerätegeneration weit vom theoretischen Maximum des USB 3.0 Standards entfernt. Darüberhinaus wird es einige Jahre dauern, bis alle Computer mit einem USB 3.0 Anschluß versehen sein werden.

Ausreichende Gründe für die Speicherhersteller, weiterhin USB Sticks nach dem “alten” USB 2.0 Standard zu produzieren. Daher ist es kein Wunder, daß Patriot Memory seine High-End Reihe um den “XPorter XT Rage” erweitert. Wir zeigen im folgenden Test, was der kleine USB Stick zu leisten vermag.

Bauform und Handhabung
Der Patriot XPorter XT Rage ist ein vergleichsweise kleiner, kompakt wirkender USB Stick. Den Xt Rage gibt es nur in der Grundfarbe schwarz. Er wird von einem weißen Patriot-Logo am Fußende sowie einem roten XT-Schriftzug nebst einer, dann wieder in weiß, Kapazitätsangabe verziert. Das ganze Erscheinungsbild wirkt sehr dynamisch-modern und erinnert an Computer-Gehäuse aus der Modder-Szene.

Patriot XPorter XT Rage 32 GB USB 2.0 Das 5.3 cm lange, 2.2 cm breite und 1.1 cm hohe Gehäuse ist mit einem gummiartigen Material ummantelt, das den USB Stick bei leichten Stürzen und vor Spritzwasser schützen sollte. Durch einen Schiebemechanismus wird der USB Stecker freigelegt oder verdeckt. Damit kommt der Stick ohne separate Verschlußkappe aus, womit selbige auch nicht abhanden kommen kann. Auf der anderen Seite sind die Stecker des Kontaktpins auch im zugeschobenen Zustand erreichbar und damit potentiell von Verschmutzung betroffen.

Am dem Stecker gegenüberliegenden Ende befindet sich eine ovale Öse, die ausreichend groß ist, um den USB Stick bspw. am Schlüsselbund befestigen zu können. Auf dieser Seite des Sticks wurde auch eine dezent dunkelrot leuchtende Aktivitäts-LED untergebracht, die während des Betriebs Schreib- und Lesevorgänge anzeigt.

Messergebnisse zum Patriot XPorter XT Rage USB 2.0 Stick
Neben Bauform, Handhabung und Kapazität ist insb. die Arbeitsgeschwindigkeit eines USB Sticks entscheidend. Daher haben wir den XT Rage von Patriot Memory in der 32 GB Version mit unserer Test-Suite durchleuchtet. Patriot bewirbt den XT Rage neben dem Prädikat als “High-End” USB Stick mit seiner Quad-Channel-Architektur. Dadurch soll er in der Lage sein, vier Datenströme gleichzeitig in vier verschiedene Speicherzellen zu schreiben oder aus ihnen zu lesen. Patriot verspricht damit einen Geschwindigkeitszuwachs, der die Bandbreite des USB 2.0-Standards beinahe vollständig ausschöpfen soll.

Wir testen daher zunächst die Lesegeschwindigkeit des XPorter XT Rage, um der vollmundigen Marketing-Aussage von Patriot auf den Grund zu gehen. Immerhin liegt beim USB 2.0 Standard das theoretische Maximum für lesende Zugriffe bei 35-40 MByte/Sek. Selbst unser bisher schnellster getesteter USB 2.0 Stick, der Corsair Flash Voyager GTR, schafft “nur” 26,6 MByte/Sek und ist damit einer der Top USB 2.0 Speichsticks überhaupt.

Und so überrascht es nicht, daß die Lesegeschwindigkeit des XT Rage tatsächlich nur beinahe den USB 2.0 Standard ausreizt und bei durchschnittlich 27,6 MByte/Sek liegt. Damit keine Mißverständnisse entstehen: Das ist ein phantastischer Wert für einen USB 2.0 Stick! Der o.g. Flash Voyager GTR war der bisher ungeschlagene Testsieger, der nun endlich mit dem Patriot Speicherstick einen ernst zu nehmenden Herausforderer für den Spitzenplatz auf unserer Bestenliste findet.

Mit Spannung erwarteten wir die Messergebnis zur Schreibgeschwindigkeit. Hier muß sich der XT Rage Stick mit im Mittel 19 MByte/Sek knapp dem Flash Voyager GTR geschlagen geben, der mit 19,5 MByte/Sek nur etwas schneller die Daten in die Speicherzellen geschrieben bekommt. Aber auch hier gilt, daß durchschnittlich 19 MByte/Sek ein ganz hervorragender Wert für einen USB Stick nach 2.0 Standard ist.

Für die Geschwindigkeitsmessungen können wir im Rahmen der statistischen Streuung festhalten, daß die beiden Sticks bzgl. der mittleren Schreib- und Lesegeschwindigkeit gleichauf liegen.

Kapazitäten und Preise
Der Patriot XPorter XT Rage wird mit Kapazitäten von 8, 16, 32 und 64 GB angeboten. Die beliebteste Speichergröße von 32 GB liegt aktuell bei etwa 40,- €. Zum Vergleich: Der Flash Voyager GTR mit Patriot XPorter XT Rage 32 GB USB 2.0vergleichbaren Leistungsdaten kostet etwa 10,- € mehr. Die 8 GB Variante des XT Rage ist tlw. für unter 10,- € zu bekommen. Allerdings müssen die hier am 32 GB Stick gemessenen Werte zur Schreib-/Lesegeschwindigkeit nicht auch für die Speichersticks mit geringerer Kapazität gelten: Häufig werden in Speichersticks mit höheren Kapazitäten schnellere Controller verbaut.

Unser Fazit zum Test des XPorter XT Rage
Der XT Rage Stick macht einen gut verarbeiteten, wertigen Eindruck. Wir trauen dem Stick und insb. auch dem sauber rastenden Schiebemechanismus zu, auch einen raueren Umgang schadlos zu überstehen. Dank seiner kompakten Bauweise und dem geringen Gewicht trägt der XT Rage nicht auf und eignet sich als Immer-dabei-Stick.

Das Design ist stylish und scheint durch die Farbgebung eher auf jugendliche Zielgruppen ausgerichtet zu sein. Mit Blick auf die exzellenten Transferraten ist der Stick aber definitiv für alle Zielgruppen geeignet. Die beworbene Quad-Channel-Architektur trägt Früchte, denn sowohl bei sequentiellen als auch zufälligen Datentransfers mit kleinen und großen Dateien geht dem Speicherstick nicht die Puste aus.

Wer einen der schnellsten derzeit erhältlichen USB Sticks mit hoher Kapazität und sehr attraktivem Preis sucht, der ist mit dem Patriot XT Rage sehr gut beraten. Der im Testbericht zum Vergleich herangezogene Flash Voyager GTR kann mit denselben Leistungsdaten aufwarten, kostet aber bei gleicher Kapazität deutlich mehr. Für die stick-test Redaktion ist der XT Rage daher Preis-/Leistungssieger und ein neuer Testsieger 2011.

Angebot bei Amazon
PATRIOT 32GB USB-Stick XT RAGE

4.7 von 5 Sternen (24 Kundenbewertungen)

0 Angebote bei Amazon ab

USB Stick bei Amazon
USB Stick bei Amazon

Suchen Sie eine Druckversion dieses Testberichts? Hier steht der USB Stick Test zum Download bereit Patriot XPorter XT Rage USB 2.0 (PDF, 78KB).