Kein USB Stick, aber dennoch eine clevere Idee: Mit dem Nifty Mini Drive lässt sich der Festplatten- oder SSD-Speicher eines MacBook Pro oder Air um bis zu 64 GB aufstocken.

Auf der Crowd-Funding-Plattform indiegogo.com suchen Piers Ridyard und Steve Levy für ihr Nifty Mini Drive Projekt nach Geldgebern. Dort wird das Device als kompakteste Speicherlösung für MacBooks mit MicroSD Karten-Slot beworben.

Nifty Mini Drive

Das Nifty Mini Drive ist ein MicroSD-Kartenhalter aus Flugzeugaluminum, der nahtlos mit dem Gehäuse des MacBook Pro oder MacBook Air abschließt. Dabei ist nahtlos wörtlich zu nehmen, denn das Entfernen gelingt nur mit einem Spezialwerkzeug oder einer Büroklammer. Wer ein iPhone sein Eigen nennt kennt das Prozedere möglicherweise vom dort verwendeten SIM-Kartenhalter.

Die maximale Speicherkapazität des Nifty Mini Drives wird nur durch die verwendeten MicroSD-Karten begrenzt. Deren maximale Kapazität liegt Stand heute bei 64 GB, so daß das Mini Drive Laufwerk aktuell auf 64 GB beschränkt ist. Der Hersteller empfiehlt das Drive als Backup-Laufwerk oder Zusatzspeicher. Interessant wäre das Nifty Drive als Backup-Ziel für Apples Time Machine; dann dürfte jedoch die maximale Kapazität von 64 GB hinsichtlich derzeitiger Festplatten- und SSD-Kapazitäten der Bottleneck sein.

Nifty Mini Drive

Derzeit fehlen dem Projekt noch gute 17.000 $ zum Funding-Goal von 20.000 $. Zur Beteiligung stehen zwei Modelle zur Verfügung: Entweder 55 $ für ein Nifty Mini Drive mit eingravierten Initialen oder 99 $, ebenfalls mit Gravur, aber zusätzlich in einer frei wählbaren Farbe. Die Hersteller versprechen eine dreijährige Garantie.