Kingston produziert nicht nur schnelle sondern auch tlw. sehr kleine Speichersticks: So bspw. den DataTraveler 109, den wir in schwarzer Ausführung mit 16 GB Kapazität unserem Standard USB Stick Test unterziehen.

Kingston DataTraveler DT 109

Details bei Amazon
Details bei Amazon

Eckdaten Kingston DataTraveler 109 • USB 2.0 • Modell DT109K/16GB • Abmessungen 39x12x4 mm (LxBxH) • Gewicht 3g • Farbe schwarz (auch in türkis, orange, silber, rosa, blau und weiß erhältlich) • 5 Jahre Garantie • 24/7 Support
Lesen 17,5 MByte/Sek
Schreiben 4,7 MByte/Sek
3.2 von 5 Sternen 3.2 von 5 Sternen bei 5 Kundenmeinungen

Vor einigen Wochen haben wir bereits den Kingston DataTraveler SE9 (Special Edition 9) unter die Lupe genommen. Dabei ist der SE9 im Prinzip ein DT 109, nur mit Aluminium- anstatt Kunststoffhülle. Wir sind daher gespannt, ob der DT 109 ähnliche Leistungswerte erzielt, wie sein metallischer Bruder aus der Spezialedition.

Kingston DataTraveler DT 109 Verpackung und Lieferumfang
Die Lieferung des DataTraveler 109 erfolgt in einer flachen Plastik- bzw. Folienverpackung mit Kartonummantelung. Keine Blister-Verpackung also, und dafür gibt es von der stick-test Redaktion stets einen dicken Pluspunkt. Dennoch wird zum Öffnen eine Schere benötigt, mit der man an einer entsprechend markierten Stelle auf der Rückseite der Pappe entlangschneidet und so den Speicherstick schnell aus seiner Verpackung befreit. Mehr gibt es auch nicht zu entblättern, denn der DT 109 wird ohne weiteres physisches Zubehör geliefert.

Kingston DataTraveler DT 109 Dafür gibt es aber eine Software-Zugabe namens urDrive, die auf den Kingston USB Sticks DT108, DT101G2 und eben dem DT109 aufgespielt ist. Über diese, erst vor kurzem verbesserte, Software Suite, die es Anwendern ermöglicht ihre persönlichen Dateien, Fotos, Musiktitel, Spiele und Videos zu organisieren, hatten wir bereits in dem News-Artikel Verbesserte urDrive Software für USB-Sticks berichtet:

Zur urDrive Suite gehört Norton PC Checkup, ein Diagnose-Tool, das den Computer auf Befall mit Viren, Spyware, Würmer und Adware überprüft sowie langsame Leistung und Risiken identifiziert. Ein eigener Web-Browser, der Maxthon 3, bei dem temporäre Dateien, Verläufe und Cookies nur auf dem Speicherstick gespeichert werden, erlaubt das Surfen im Internet auch in öffentlichen Räumen, bspw. Internet Cafés, ohne Spuren zu hinterlassen.

Bauform und Handhabung
Der Kingston DataTraveler 109 ist ein Winzling unter den mobilen Speichersticks. Mit gerade einmal 3,9 cm Länge, 1,2 cm Breite und nur vier Millimetern Höhe gehört er zu den kleinsten Vertretern seiner Zunft. Er ist mit seinem Plastikkorpus federleicht und fühlt sich an, als ob er nur aus einer Hülle ohne Inhalt besteht. Obwohl er gut verarbeitet ist, wirkt er durch die geringen Abmessungen und dem Papiergewicht etwas fippsig und nicht so hochwertig wie sein metallischer Bruder, der DT SE9.

Kingston DataTraveler DT 109 Unser Testmuster des DataTraveler 109 hat einen weißen Korpus – was für alle Farbvarianten gilt – und eine schwarze Klavierlackierung auf der Oberseite. Dort ist der Typ des Speichsticks, also DT 109, nebst seiner Kapazität in einer changierenden Metallic-Farbe aufgetragen, die je nach Beleuchtung mal golden, lilafarben oder grünlich wirkt. Ein sehr interessanter Effekt! Auf der Rückseite des USB Sticks ist der Kingston-Schriftzug in weiß leicht erhaben aufgebracht.

Zwar verfügt der DT 109 über keine LED, dafür aber über eine großzügig bemessene Öse, mit der der Speicherstick an jeden Schlüsselbund passen sollte, egal, wie dick dieser ist. Der Anschluß des Sticks ist offen, wird jedoch vollständig vom weißen Plastik des Korpus ummantelt. Allzu viel Schmutz sollte daher Kingston DataTraveler DT 109 nicht an die Kontakte gelangen. Und insb. dürfte der Stecker nicht verkratzen, wenn sich der Stick in rauherer Umgebung befindet.

Wegen seiner geringen Abmessungen ist der DT 109 besonders für eng beieinander liegende USB Ports geeignet, wie man sie häufig bei flachen Note- oder Netbooks findet. Ganz sicher ist, daß der USB Stick keine benachbarten USB Ports verdeckt, denn er ist gerade einmal so breit, wie der USB Port selber.

Messergebnisse zum DataTraveler 109
Baubedingt kleine USB Sticks sind in der Regel nicht die schnellsten ihrer Art. Das haben wir schon beim MaxFlash Nano, dem Super Talent Pico-C oder auch dem hier schon mehrfach erwähnten DataTraveler SE9 erlebt. Die schnellsten USB Controller und Flash-Speicher benötigen Platz, den die Mini-USB Sticks nicht bieten können. Dennoch sind wir immer wieder auf’s Neue gespannt, ob denn nicht vielleicht doch mal ein sehr kleiner Speicherstick mit hoher Geschwindigkeit punkten kann.

Das gilt für den DT 109 leider nicht, denn lesend konnten wir im Mittel nur 17,5 MByte/Sek vom Stick in den PC übertragen. Wir waren davon ausgegangen, daß der 109 sehr ähnliche Transferraten erreichen würde, wie sein – abgesehen von der Metallhülle – baugleicher Bruder SE9. Doch der 109 geht bei lesenden Zugriffen tatsächlich mit 4 MByte/Sek weniger zu Werke. Das ist nicht so dramatisch, wie es klingt, denn mit 17,5 MByte/Sek liegt der DT 109 immer noch im oberen Mittelfeld aller von uns getesteten USB 2.0 USB Sticks.

Bei der mittleren Schreibrate wurden wir allerdings mit 4,7 MByte/Sek enttäuscht. Hier hätten wir mehr erwartet, schafft der SE9 doch auch hier einige MByte mehr pro Sekunde (7,9 MByte/Sek). Wir gehen davon aus, daß die Ingenieure von Kingston bei der Special Edition 9 noch einmal Hand angelegt haben, um die Geschwindigkeit zu optimieren. Fakt ist, daß es einen Trade-Off zwischen Bauform und Geschwindigkeit gibt. Je kleiner, desto langsamer ist eine Faustregel, die (leider) bei USB Sticks nach wie vor gilt.

Kapazitäten und Preise
Kingston DataTraveler DT 109 Beim DataTraveler 109 herrscht Farbenvielfalt: Der Stick wird in weiß, silber, schwarz, blau, türkis, orange und rosa angeboten. Da sollte für jeden Geschmack eine passende Farbe dabei sein.

Die Auswahl an Kapazitäten ist jedoch begrenzt: Kingston liefert den DT 109 nur mit 8 GB oder 16 GB Speicher. Preislich gibt es bei den Farben keine Variationen. Die 8 GB Variante liegt derzeit bei etwa 7 €, für das Modell mit 16 GB werden etwa 15 € veranschlagt.

Unser Fazit zum Test des DataTraveler SE9
Der Kingston DataTraveler 109 ist ein federleichter und geradezu winziger mobiler Speicher, der insb. durch seinen Formfaktor überzeugt. Wer bunte Farben mag und nicht das letzte Quentchen Geschwindigkeit bei einem USB Stick entsprechend bezahlen möchte, der ist mit dem günstigen DT 109 gut beraten.

Soll das Kopieren vom und auf den Speicherstick deutlich schneller gehen und spielt die Form eine untergeordnete Rolle, dann ist sicher unser Testsieger Kingston DT R500 oder als USB 3.0 Variante der Kingston DataTraveler Ultimate G2 3.0 einen Blick wert.