Der Corsair Flash Voyager GS USB 3.0 Speicherstick bei uns im Test: Wir haben geprüft, ob das GS im Namen für “ganz schnell” oder “große Schnecke” steht.

Corsair Flash Voyager GS USB 3.0
Details bei Amazon
Details bei Amazon

Eckdaten Corsair Flash Voyager GS • USB 3.0 • Modell CMFVYGS3A • Abmessungen 77x28x8 mm (LxBxH) • Gewicht 24g • Farbe silber/anthrazit • fünf Jahre Garantie
Lesen 300 MB/Sek
Schreiben 150 MB/Sek
4.2 von 5 Sternen 4.2 von 5 Sternen bei 6 Kundenmeinungen

Corsair schickt mit dem Flash Voyager GS einen, laut Herstellerangaben mit 260 MB/s in lesender und 70 MB/s in schreibender Richtung, mutmaßlich flotten USB 3.0 Stick in den Flash-Speicher-Markt. Dabei sieht der Stick dem vor geraumer Zeit bereits getesteten Patriot Supersonic Magnum zum Verwechseln ähnlich: Zwar unterscheiden sich die Farben, aber das Gehäuse ist vom Design, Gewicht und den Abmessungen her identisch. Das wird kein Zufall sein, aber zugunsten unserer Geschwindigkeitstests verzichten wir auf eine Recherche, wer da jetzt genau für wen produziert. Spannend ist aber, ob die Leistungsdaten der beiden Sticks ebenfalls vergleichbar sind.

Verpackung und Lieferumfang
Corsair Flash Voyager GS USB 3.0 Das Thema Verpackung und Lieferumfang fassen wir kurz und knackig zusammen: Der Speicherstick wird in einer Sichtfensterverpackung geliefert. Immerhin kein eingeschweißter Blister (vgl. Wikipedia Sichtverpackung), d.h. die Verpackung ist auch ohne schweres Gerät zu öffnen. Allerdings nicht zerstörungsfrei und darauf sollte man achten: Obwohl klar geregelt ist, daß bei Umtausch/Widerruf die Originalverpackung in der Regel nicht benötigt wird, kann es zu Ärger mit Händlern kommen, wenn die OVP beschädigt ist. Klar, der Händler möchte den Artikel entweder im Zustand “neu” erneut verkaufen oder an den Großhändler zurückschicken. Beides schwierig, wenn die Verpackung zerstört ist und man nicht Amazon heißt.

Zurück zum Voyager GS: Ist die Verpackungshürde genommen, war es das auch schon. Außer des Speichersticks und Werbekarton mit den üblichen Angaben wird nichts weiter mitgeliefert. Aber Hand auf’s Herz – wer braucht auch mehr? (Ok, ein Tragebändchen kann bisweilen nützlich sein.)

Bauform und Handhabung
Der Corsair Flash Voyager GS ist kantig und mit Abmessungen von 77x28x8 mm (LxBxH) recht lang, ziemlich breit aber dafür platt wie eine Flunder. Liegen die USB Ports am Rechner eng beieinander könnte es durchaus passieren, das der Voyager GS durch seine Breite einen anderen Port blockiert. Der Stick wiegt 24g und ist in Summe noch tauglich für die Hosentasche. Sehr gut gefällt uns das edle silber/anthrazit Finish der Aluminium-Hülle. Das fühlt Corsair Flash Voyager GS USB 3.0 sich nicht nur wertig an sondern sollte dem Stick auch eine gewisse Robustheit gegenüber Fremdeinwirkungen verleihen.

Die Verschlußkappe schließt gut und kann während der Nutzung des Sticks am rückseitigen Ende – wie bei einem Füller – aufgesteckt werden. Designfehler an dieser Stelle: Wer den Stick mit der Befestigungs-Öse am Schlüsselbund oder anderswo befestigt kann dann nicht mehr die Verschlußkappe aufstecken. Corsair hat dem Voyager GS eine blaue Betriebs-LED spendiert, die gut zur restlichen Optik des Sticks passt.

Messergebnisse zum Flash Voyager GS
Vorab: Das GS im Namen des Flash Voyagers steht nicht für “ganz schnell” sondern eher für “gigantisch schnell”. Der Flash Voyager GS ist der schnellste USB Stick, den wir bisher durch unseren Testparcours synthetischer Tests bestehend aus Atto, CDM und HDTunePro gejagt haben. Alle Messungen wurden mit einem handelsüblichen Medion Akoy P5017 PC mit Windows 8 Pro durchgeführt und wir sind, kurz gesagt, begeistert.

Corsair Flash Voyager GS USB 3.0 In allen Tests konnte der Stick zwischen 145 und 170 MB/s in schreibender Richtung erreichen. Das ist ein absoluter Spitzenwert und bringt den Voyager GS direkt auf Platz 1 unserer nach Schreibgeschwindigkeit sortierten USB Stick Bestenliste. Aber auch in lesender Richtung legt der Voyager GS den Turbo ein: Im Mittel konnten wir fast 300 MB/s vom Stick in den PC schaufeln. Das ist ein herausragender Top-Wert und in Kombination mit der sehr hohen Lesegeschwindigkeit ist der Flash Voyager GS unser neuer Testsieger und verdienter Spitzenreiter im Feld der USB 3.0 Sticks!

Typisch für nicht SSD-basierte Speichersticks ist die vergleichsweise magere Performance beim Transfer kleiner Dateien. Wer sehr häufig mit kleinen Dateien auf dem Stick arbeiten möchte, beispielsweise weil er mit portablen Apps arbeitet, der sollte eher zu einem in dieser Disziplin exzellent arbeitenden Stick wie z.B. den Kingston Datatraveller Workspace greifen. Für alle anderen ist der Flash Voyager GS die erste Wahl.

Atto Benchmark: Corsair Flash Voyager GS USB 3.0 64 GB
CDM Benchmark '0Fill': Corsair Flash Voyager GS USB 3.0 64 GB

CDM Benchmark 'RND Fill': Corsair Flash Voyager GS USB 3.0 64 GB


 
 
    (Klicken zum Vergrößern.)

Kapazitäten und Preise
Der Corsair Flash Voyager GS ist mit Kapazitäten von 64, 128 und 256 GB erhältlich. Die aktuelle Preisspanne liegt dabei zwischen 55 € für die 64GB-Variante und 155 € für die größte Variante mit 256 GB.

Unser Fazit
Der Corsair Flash Voyager gehört nicht zu den allerkleinsten mobilen Flash-Speichern, dafür aber sicher zu den Schnellsten derzeit erhältlichen USB 3.0 Sticks. In unserem Test konnte er sich sowohl in Leserichtung mit durchschnittlich knapp 300 MB/s und in Schreibrichtung mit mittleren 150 MB/s gegenüber den bisher erstplatzierten SanDisk Extreme klar durchsetzen. Damit haben wir einen neuen Testsieger, der in unserer USB Stick Test Bestenliste verdient den ersten Platz belegt. Der Voyager GS ist eine klare Empfehlung für alle Nutzer, die nicht ausschließlich mit (vielen) kleinen Dateien arbeiten möchten. Dann kann der Stick seine “gigantisch schnelle” Performance voll ausspielen.

Angebot bei Amazon
Corsair CMFVYGS3A 64GB Flash Speicherstick USB 3.0 schwarz

4.2 von 5 Sternen (6 Kundenbewertungen)

2 Angebote bei Amazon ab EUR 91,74

USB Stick bei Amazon
USB Stick bei Amazon